Marke Eigenbau: Mini-Studio oder Table Top

Schon lange hatte ich es vor und nun hab ich es zumindest teilweise für meine Bedürfnisse umgesetzt.

Mit wenigen Mitteln habe ich mir also ein kleines Table Top Studio gebaut, naja, für den Tisch ist es fast schon zu groß, nennen wir es einfach mal Mini-Studio für Produkt- oder Makrofotografie.

Das wichtigste Element dafür war ein Klappbock aus dem Baumarkt für kleines Geld. Die beiden Sperrgelenke habe ich so umgesetzt, dass ich den Bock ca. 100 – 110° aufklappen kann und habe an einer Seite zusätzlich eine Hartfaserplatte als Auflage für das zu fotografierende Objekt angebracht. Für die Hohlkehle nehme ich derzeit Pappe bzw. etwas dickeres Papier von der Rolle, welches ich per Klemmen befestige und schon ist das Mini-Studio fertig. Nun noch ein paar Lichquellen aka. Blitze drum herum aufgebaut und schon kann es losgehen …

Und da solche Bastelprojekte auch nie fertig sind, bin ich bereits am Überlegen, wie ich das mit der Hohlkehle noch eleganter lösen kann. Denkbar wären ein oder zwei Stoff-Rollos, schwarz und weiß, die ich oben anbringe und dann nach unten ziehen kann. Aber fürs Erste tut es das Studio ja auch so

{tts} Der Klappbock {tts} das umgesetzte Gelenk {tts} angetackerte Hartfaserplatte {tts} weiße Hohlkehle (Papier) {tts} das Model {tts} Produktfoto

Ein Kommentar

  • Hi, finde deinen Blog klasse und stöber schon eine ganze Weile. Gefunden habe ich dich über Duergy (elektronische Krankenkassenkarte. Deine Zoofotos sind toll, hast die Tiere echt gut getroffen. Aber mit deiner Ausrüstung ist das natürlich auch machbar 😉 Ich selbst gehöre zu den Bloggern, die nicht wirklich Ahnung haben vom Fotografieren, aber dennoch will ich zumindest einigermaßen gute Bilder. Hab mir auch nen Fotostudio besorgt (nicht selbst gebastelt) und kann so eine Lösung echt nur jedem empfehlen. Gerade bei Produktfotografie – also Kleinkram fotografieren – ist das echt eine wahnsinnige Erleichterung und es lässt sich auch ohne allzu viel Ahnung von der Fotografie ohne großen Aufwand ein einigermaßen gutes Bild schießen. Kann das auch jedem nur empfehlen.

    Stöber jetzt noch ein bisschen weiter bei dir und bin gespannt, was ich noch alles interessantes bei dir finde. Der Artikel mit dem Geocaching (Himmelfahrtskommando)fand ich auch gut, hätte aber schon mal gern gesehen, was denn der Schatz war 😉

    LG, Steffi

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.