nächtliche Zugfahrt

oder so etwas ähnliches.

Wieder einmal rief Schrottie [1] zum Rudelcachen in der Döberitzer Heide auf und diesmal sollte der sagenumwobene Nachtcachte ‘The Mystic Night Train’ [2] dran glauben. Ich hatte hier und da schon einiges über diesen Cache gelesen und auch das Listing versprach wieder einmal ein spannendes Abenteuer.

Diesmal gesellten sich Polxs[3], Bodo+Cölli und Oszedo [4], der sich als Chauffeur für mich bereiterklärte, dazu.
Da ich am Tage noch bei meinen Eltern war, hielt ich es für eine gute Gelegenheit meine Mutter [5] zu diesem Abenteuer mitzunehmen, hatte sie doch bei meinen letzten Berichten interessiert gelauscht, konnte sich aber nicht so recht vorstellen wie so etwas in der Nacht vor sich geht.

{mnt} Blogoma und SchrottieUm 21Uhr ging es also bei mir los, wir fuhren wieder einmal zum Südpark, um dort Schrottie einzuladen und dann ging es schnurstracks hinaus in die Heide. Bevor es zum vereinbarten Treffpunkt für die anderen Mitcacher ging, sollten vorher noch 2 Dosen eingesammelt werden, wobei dies sich nur bei einer als leicht herausstellte und die andere nicht zu finden war.

Gegen 23Uhr waren wir dann auch komplett und konnten uns nun endlich auf den Weg machen. Der Anfang war schnell gefunden und sah auch vielversprechend aus. Durch den Regen, der einige Stunden zuvor über Berlin zog war jedoch die Heide ordentlich durchnässt und das schwierige Gelände mit dem sehr hohen Gras machte sich schnell an Schuhen und Hosen bemerkbar und nach kurzer Zeit hatte man das Gefühl durch einen Fluß gelaufen zu sein.

Die Stationen des Mystic Night Trains waren gut zu finden, hielten jedoch kaum etwas besonderes bereit. Der Final hingegen war an einer interessanten Stelle versteckt und ich hätte so etwas nicht an dieser Stelle vermutet. Aber die ehemaligen Nutzer dieses Geländes, die Rote Armee, hatten sicherlich einen Grund dafür.

Nach dem Final gab es natürlich auch hier wieder einen kleinen Bonus zu finden. Die eigens für die Entdeckung der Koordinaten des Bonus eingerichtete Installation war zwar leider nicht in Betrieb, aber mit etwas Nachdenken konnte auch diese Information gefunden und der Bonus gehoben werden.

{mnt} ey {mnt} fast alle {mnt} seltsame Dinge

Nach knapp 2 Stunden hatten wir die Runde absolviert und waren auf Grund des schwierigen Geländes schon geschafft und froh, dass es wieder gen Heimat ging.
Obwohl mir die Runde mit den anderen Mitcachern Spaß gemacht hat, bin ich etwas enttäuscht vom Cache gewesen. Mag sein, dass ich wegen der anderen 2 Nachtcaches, die ich bisher gemacht habe, höhere Erwartungen hatte, aber vermutlich lag es auch an den Berichten der anderen, dass sich meine Erwartungen nicht ganz so erfüllt hatten.

(Die Fotos sind aus Blogomas-Knipse)

meine Geocaching-Seite

[1] Dem Jubiläum entgegen « Suchendes « Altmetall & The Mystic Night Train « Suchendes « Altmetall
[2] GC18KWM The Mystic Night Train – LP Nightcache (Multi-cache)
[3] reisegnome.de
[4] Oszedos Blog » Mystic Night Train
[5] Nachtaktiv – Die Blog-Oma

9 Kommentare

  • Tja, dieser Cache war eben von komplett anderer Natur als bspw. der Postraub oder der Laser. Eben weniger technische Spielereien, dafür “klassisches” Nightcaching “auf Sicht”. Und schon allein der fulminante Start ist ja nicht zu verachten. Ich war also durchaus begeistert von dieser Runde.

    BTW: Wann landen die Foddos in meinem Postfach? :mrgreen:

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Schrottie: Mir ist schon klar, dass dieser Cache anders ist und sein sollte, aber der ‘fulminante’ Anfang lässt aber mMn auch auf weitere tolle Dinge hoffen, was aber nicht ganz so war. Und unter dem Namen und dessen Beschreibung hatte ich auch eher an andere Dinge gedacht, als das, was man dann gesehen hat.

    Wegen Fotos: dolle sindse nich, die Knipse hat sich ordentlich vermessen und rauschte natürlich extrem. Die oben gezeigten Bilder waren schon das Beste, wobei Bild 2 schon etwas bearbeitet wurde, aber die Farben stimmen da gar nicht.

    AntwortenAntworten
  • Pingback: Altmetall

  • Egal, die Bilder sind ja auch nur zum zeigen für die Gemahlin, welche ja nicht mitkommen konnte.

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Schrottie: na dann, sind aufm Weg, ich bin dann jetzt auch wech zum KDK

    AntwortenAntworten
  • Hi Max,
    zum Nachtcachen habe ich es immer noch nicht geschafft ;-(

    Hat es denn Deiner Mama gefallen, dazu hast Du gar nichts erwähnt, typisch Mann! 🙄 😉

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Martina: ich hab es nur deswegen nicht erwähnt, weil man es ja bei ihr im Blog nachlesen kann 😉

    AntwortenAntworten
  • @Max: Bist Du eigentlich flexibel? Wenn ja, dann schau Dir mal GC1QQ7Q an und überdenke Deine morgige Abendplanung… :mrgreen:

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Schrottie: klingt zwar verlockend, aber ich muss leider früh raus am Dienstag

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.