eneloop, erstes Zwischenfazit

eneloop Vor einem Monat habe ich mir 8 Stück der Sanyo eneloops [1] gekauft. In erster Linie sollten diese in meinem Garmin eTrex Legend HCx [2] Verwendung finden, da die Akkus, die ich dafür bisher nutzte nicht so wirklich lange hielten, obwohl diese auch 1800mAh & 2000mAh hatten.

Die Sanyo eneloops werden ja überall empfohlen, der große Vorteil dieser Akkus ist ja ihre geringe Selbstentladung bei Nichtnutzung und dass sie vorgeladen verkauft werden. Also einfach kaufen und gleich benutzen.

Das tat ich auch in meinem Legend HCx und musste den ersten Satz (2 Stück) erst nach 4 Wochen austauschen. Das waren insgesamt 13 Geocaching-Tage mit einem Satz Akkus und auch ein Wechsel bei der Kälte der letzten Tage zeigte keine Verschlechterung des Ladezustands.

{el} eneloop im Legend HCx {el} voller Ladezustand

Insgesamt bin ich also sehr zufrieden mit dieser Investition, mit meinen bisherigen Akkus war meist nach 2 Tagen Schluss und ich musste beim Wechseln immer Glück haben, dass sie in der Kälte gleich funktionieren, auch wenn ich sie immer am Körper trug.

Ich kann die Sanyo eneloops also wirklich guten Gewissens empfehlen und denke auch über eine kompletten Austausch aller meiner alten Akkus nach.

[1] Sanyo eneloop Batterien AA Mignon 4er Pack
[2] Garmin GPS eTrex Legend HCx

3 Kommentare

  • ich ringe auch noch mit mir, ob ich mal in eneloops investieren soll.
    ich muss aber sagen, dass ich dein Problem mit dem extrx nicht ganz nachvollziehen kann. Ich habe für mein Legend HCx ein paar 2200mAh (oder warens 2500?) Akkus eines Billigherstellers gekauft. Damit komme ich aber etliche hundert Kilometer mit aus.
    Was mir jedoch am meisten auf den Keks geht, ist die nimmersatte Digicam und die Funkgeräte. Kaum frisch eingelegt, melden die “Batterien leer”

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Ruhrcacher: die Akkus die ich vorher im Legend verwendet habe sind/waren auch nicht mehr die Jüngsten. Im Sommer hatte ich mit der Laufzeit (bis zu 25h) auch weit weniger Probleme als jetzt im Winter. Dazu kam, dass das Legend kurz nach der ersten Batterie-Wechselmeldung dann auch schon ausging. Mit den neuen eneloops kann man doch noch ne Weile weiterarbeiten.
    Ich hab ja auch noch leistungsfähigere Akkus, aber die nutze ich in meinen Blitzgeräten und da funktionieren diese auch wunderbar, auch über längere Zeit. Die Blitze haben aber alle einen richtigen Schalter, macht ja auch noch was aus 😉

    AntwortenAntworten
  • Pingback: eneloop-Schnäppchen » Max und Vio's Schreibblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.