Das erste Mal im Schnee

haben mein Bruder und ich heute Geocaching gemacht. Das Wetter war heute, im Gegensatz zu gestern, auch wirklich sehr schön und so rief ich zunächst mal meinen Bruder heute Vormittag an und schilderte mein Vorhaben.

Auf dem Plan standen 2 Multicaches, sowie 2 Mysteries und ein Traditional Cache. Bei der Gelegenheit konnte mein Bruder aber auch noch einige andere mitmachen, die ich schon hinter mir habe, aber ebenfalls auf dem Weg liegen.

Unser erstes Ziel war der Startpunkt des Multis ‘Die Glorreichen Sieben’ [1], kaum angekommen haben wir dort schon 2 andere Cacher getroffen, nach einem kurzem Plausch gings jedoch auch gleich weiter. Da auf dem Weg auch noch der kleine Multi ‘PGG – Zur Frohen Botschaft’ [2] lag, wurde dieser auch gleich angegangen, aber auch hier trafen wir an der 1. Station auf andere Cacher und nachdem ich den ersten Hinweis fand, taten wir uns zusammen um den Cache gemeinsam zu suche. Dies dauerte zwar etwas, doch wir waren erfolgreich. Danach trennten sich jedoch unsere Wege wieder.

Nach einem kleinen Umweg für meinen Bruder, ging es also weiter auf der Suche für die Glorreichen Sieben. Nachdem Punkt 2 erfolgreich bewältigt wurde, trafen wir bei Punkt 3 auf die beiden Cacher vom ersten mal und wir suchten gemeinsam, was nach einem kurzem Blick von mir auch schon an diesem Versteck erledigt war. Gemeinsam machten wir uns also auf, die nächsten Ziele zu finden. Nummer 4 und 5 blieben uns nicht lange verborgen, doch am Platz von Nummer 6 war einfach nichts zu finden. Wir suchten recht lange, doch irgendwann gaben wir dann doch auf und mein Bruder und ich zogen weiter in die Wuhlheide, denn hier gab es noch ein paar auf unsere Liste.

In der Wuhlheide hatten wir gleich zu Beginn den erhofften Erfolg und auch der Extra-Abstecher für meinen Bruder war nicht Umsonst, aber der Mystery am Modellpark [3] blieb uns leider verborgen, aber immerhin haben wir schon an der richtigen Stelle gesucht.

Auf dem Weg zum letzten Cache wurde es schnell dunkel, immerhin Gelegenheit für einen Schnappschuss von Mond und Venus:
Mond und Venus

Unser Ziel, das ehemalige Königin Elisabeth Hospital [4], hatten wir zwar erreicht, aber den nötigen Zugang zum Untergrund konnten wir in der Dunkelheit dann doch nicht mehr ausmachen und verschoben dies auf ein anderes Mal.
Dennoch war es wieder eine schöne Wanderung, die Glorreichen Sieben haben uns, auch trotz des Misserfolgs, sehr gut gefallen und wir werden natürlich alle Nicht-Funde noch nachholen ;). So habe ich nur 2 Funde [5] diesmal gemacht, mein Bruder [6] aber 5, wenn das nix ist.

Höhenprofil

meine Geocaching-Seite

[1] Die Glorreichen Sieben
[2] PGG – Zur Frohen Botschaft
[3] Modellpar Berlin-Brandenburg
[4] Königin Elisabeth Hospital
[5] Max’ Funde
[6] Tommys Funde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.