Exkursion zu den Buchbindern

Heute also die zweite Exkursion zum Thema Drucktechnik, Papier und Verarbeitung und zwar in die Buchbinderei Stein + Lehmann [1] in Johannisthal.

Gleich am Anfang sagte uns der Mitarbeiter, der die Führung mit uns machte, dass er nur eine halbe Stunde Zeit hat. Das bedeutete für uns auch, dass wir sicherlich nur wenig Zeit an den einzelnen Stationen der Buchbinderei haben werden.

So war es auch dann leider. Er erzählte zwar an jeder Maschine etwas, aber gleichzeitig zuhören und an den Maschinen nachschauen war schwierig, zumal es auch nicht gerade leise war in den Hallen. Dennoch konnte man hier und da teilweise erkennen was passiert, wo gefalzt oder gebunden wird. Zum größten Teil ging es in den meisten Maschinen natürlich einerseits sehr schnell, andererseits auch unsichtbar hinter den Gehäusen vor sich.

Natürlich war es auch diesmal wieder eine interessante Erfahrung, zumal man hier in der Praxis sieht, was man in der Theorie gelernt hat und wusste natürlich auf den ersten Blick wo Flattermarke oder Bogensignatur auf den unverarbeiteten Papierstapeln zu finden ist.

Mein persönlicher Eindruck: ich fand es hier nicht ganz so aufregend wie in der Druckerei, aber morgen geht es dann auch noch bei unserer dritten und letzten Exkursion in die Papierfabrik, man darf gespannt sein 😀

[1] Stein + Lehmann – Die Buchbinder

2 Kommentare

  • Trotz der knappen Zeit sind mit freundlicher Genehmigung interessante Bilder entstanden, die, auch den weniger mit der Materie befassten, einen guten Überblick über die dortigen Arbeitsabläufe geben können. Bleibt zu wünschen, das es bei der morgigen Exkursion zeitlich großzügiger zugeht und dann auch mehr Gelegenheit für Nachfragen bestehen.
    Neugierig auf den morgigen Bericht, der sicher auch wieder Aufschlüsse aus dieser Arbeitswelt gibt
    verbleibe ich mit freundlichem Gruß
    Wolf

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Wolfgang Kube: Na, heute so förmlich?
    Ich denke aber auch, dass wir morgen mehr Glück haben werden, aber ich lasse mich gern überraschen :mrgreen:

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.