Exkursion in die Druckerei

Momentan hab ich ja wieder das Thema Drucktechniken und alles was so dazu gehört und in diesen 2 Wochen machen wir auch 3 Exkursionen.

Heute waren wir im Druckhaus Schöneweide [1], das ist in Neukölln, also gleich um die Ecke vom Institut und somit Fußweg.
Naja, das Wetter ist zwar heute nicht für Spaziergänge geeignet gewesen, aber es geht ja um Bildung.

In der Druckerei wurden wir relativ zügig rumgeführt, es wurden ein paar Kleinigkeiten zum Druckhaus erzählt, aber auch zu den derzeitigen Umbaumaßnahmen.
Eine neue Druckmaschine wird gerade aufgebaut und eine Maschine zur Druckplattenherstellung wird demnächst gegen eine neue und modernere Anlage ausgetauscht. Natürlich haben wir auch einiges über die einzelnen Maschinen, sowie die verwendeten und möglichen Farben erfahren.

Nach dem Schnellrundgang durften wir aber nochmal selbst in aller Ruhe rumgehen und konnten auch Fragen an die Mitarbeiter an den jeweiligen Maschinen stellen und auch mal genauer reinschauen wie gefalzt, geschnitten oder gedruckt wird.

Das alles war natürlich sehr interessant, hatte mir die Druckerei aber doch etwas größer vorgestellt

[1] Druckhaus Schöneweide

2 Kommentare

  • Aber Hallo, sind schon beeindruckende Dimensionen, die großen Papierrollen und -pakete, die Druckmaschinen und alles andere drumherum, das erinnerte mich an meine Kinderzeit als ich in Bautzen in der Zeitungsdruckerei der Nova Doba (Neue Zeit) mir das Geschehen ansehen konnte, da wurden die Zeitungen rein schwarzweiß und mit Bleisatz – Zeilenweise – hergestellt. Das eine Schild (Gehörschutz tragen) wäre damals mehr als angebracht gewesen, ist mittlerweile fast 50 Jahre her….

    AntwortenAntworten
  • Max

    klar, die Papierrollen waren/sind groß, aber es gab eben nur eine Greiferbahn, dachte man würde ein paar Bahnen und somit unterschiedliche Zeitungen über sich hinwegflitzen sehen

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.