Lichtmalerei für 3

Nachdem Vio und ich vor einer Woche schon vom Alex bis zum Brandenburger Tor gelaufen bin [1] und mein Bruder Tom mit seinem Halbbruder Lutz auch schon das eine oder andere Mal in den letzten Tagen für das Festival of Lights unterwegs waren [2], wollten wir gestern zu dritt auch nochmal losziehen und die Ecken besuchen, an denen wir drei noch nicht waren und die ebenfalls illuminiert sind.

Tom und Lutz holten mich so gegen 20 Uhr ab und unser erstes Ziel war das Technikmuseum am Halleschen Tor, danach ging es mit der U-Bahn bis zum Wittenbergplatz um von dort das Elefantentor, den Breitscheidplatz mit Europa-Center und Gedächtniskirche, und zu guter Letzt das Ludwig-Erhard-Haus zu besichtigen und natürlich auch Fotos zu machen.

Vom S-Bahnhof Zoologischer Garten weiter mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof, an dem wir von dessen Vorplatz auch noch ein paar interessante Impressionen einfangen konnten.
Nach getaner Arbeit tranken wir noch etwas in einem der vielen Bahnhof-Bistros und fuhren dann nach Hause. Es war wiedermal ein schöner Fototourabend der mir, und ich denke auch den anderen beiden, viel Spaß gemacht hat.

P.S. die zweite Fototour fängt im Fotoalbum nach dem Brandenburger Tor an

[1] Bunter Bilder der Stadt
[2] Festival of Lights 2008 – Fotoalben von Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.