work. to be continued…

Hachja… nu hat die Vio auch mal wieder was (Interessantes) zu berichten… 🙄

Um die Freude auf das verlängerte Wochenende (morgen is ja Feiertach und Montach hab ich auch noch Urlaub :bg: ) noch abzurunden, hab ich heute von meiner Kollegin mitgeteilt bekommen, dass ich ab November im Anschluss an meinen dann ja auslaufenden Vertrag nen Richtigen bekomme – heißt dann quasi im Klartext: festangestellt fürn ganzes Jahr beim Bildungsträger, mehr Urlaubstage *lol* und (nehm ich doch auch mal stark an) mehr Kohle (zum leben).
Bisher hatte ich ja nur diese ‘Entgeltvariante’, die nur ein halbes Jahr lang geht und so irgendwie vom Arbeitsamt unterstützt/getragen wird [1].

Meine Kollegin hatte heute nachmittag wohl ein nettes Gespräch mit der Chefin (steht mir dann Anfang November auch noch bevor), bei dem darüber entschieden wurde, dass ich quasi bleibe. :gut:
Weil – diese Kollegin wandert nächsten Sommer nach Schweden aus und seit August werde ich von ihr in ihre Aufgaben und Tätigkeitsbereiche quasi schon eingearbeitet. So doof scheine ich mich nicht dranzustellen, sonst würde ich wohl auch nicht mehr dort sitzen. :boxen:
Und diese Stelle ist auch ziemlich “wichtig” – d.h., sie ist die Einzigste (stellt Euch dann einfach mich ab nächstem Jahr in dieser Position vor *gg*), die Ahnung vom ganzen Ablaufmäßigen und Technischen und und und hat. Also nicht so schnell ersetzbar und sehr sehr important (bei der klingelt auch stääändig das Telefon mit Hilfe-Anrufen *gg*). 😎
Da kommt noch Einiges auf mich zu, was ich innerhalb des nächsten halben Jahres noch in meine grauen Zellen stopfen muss. 😯

Hach, ick froi mir… :bg:

[1] work.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.