Spaziergänge

Gestern waren Vio und ich am Vormittag unterwegs zur Amerika Gedenkbibliothek [1], da sie eine der größten Bibliotheken Deutschlands ist und auch viel fremdsprachige Literatur und andere Medien im Repertoire hat. Da leider die gesuchten DVDs mit Richard Armitage [2] alle verliehen waren, gingen wir mit leeren Händen.
Da wir nun ja schon unterwegs waren und die Sonne schien, nahmen wir nicht den gleichen Weg zurück nach Hause, sondern fuhren noch schnell zum Potsdamer Platz um dort einen Kleine Runde zu drehen. Da es doch recht windig war, blieben wir aber nicht lange.

Für den heutigen Nachmittag verabredete ich mich spontan mit meiner Mutter. Wir beschlossen nach Treptow zu fahren und auch die Archenhold Sternwarte [3] zu besuchen.
Um 14 Uhr traf ich mich mit ihr am Bahnhof und wir fuhren dann gemeinsam mit der S-Bahn nach Treptow.
Zunächst spazierten wir am Spree-Ufer entlang, bis zur Insel der Jugend. Von dort ging es dann zur Archenhold Sternwarte, in der wir uns die Ausstellung ansahen. Die zwar kleine, aber dennoch interessante Ausstellung zur Beobachtung und Forschung in der Sternwarte ist immer sehenswert.
Der weitere Weg führte uns auch zum sowjetischen Ehrenmal [4] und von dort aus schlenderten wir langsam zurück zur S-Bahn.
Ein schöner Tag war es, Sonne und mit 14°C auch recht warm für diese Jahreszeit.

Ein paar Fotos habe ich bei der Gelegenheit natürlich auch wieder gemacht.

[1] Amerika-Gedenkbibliothek
[2] Richard Armitage
[3] Archenhold Sternwarte
[4] Sowjetisches Ehrenmal (Treptower Park)

weiterführender Link:
Eine gute Idee – Die Blog-Oma

Ein Kommentar

  • Ein unvorbereiteter Ausflug kann oftmals zu einem unerwartetem, schönen Erlebnis werden.
    Ich bin frohgestimmt wieder zu Hause eingetrudelt.
    Liebe Abendgrüße an Euch Beide und morgen einen guten Schulstart für Dich.
    Tschüssi, die Mutti

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.