Monthly Archives: Januar 2008

Die Pennmäuse und ihr Nest

Tagsüber pennen die 4 Renner eigentlich und das Nest im Sandaqua wird alle 2 Tage ausgelüftet und ausgebaut. Am Anfang waren es nur ein paar Grashalme auf denen sie sich betteten und nun können sie sich fast ganz darin verstecken.
Ab und an schlafen aber nicht alle 4 gemeinsam, da kommt es schon mal vor, dass einer oder 2 im anderen Aqua entweder in der fertigen Heuröhre oder in einem der gegrabenen Gänge schlafen.
Wenn es Abends dann Futter gibt, sind sie aber alle blitzschnell wach und kommen eigentlich sofort rüber. Es gibt dann hin und wieder ein Leckerli aus der Hand und das will sich natürlich keiner entgehen lassen.
Schön zu sehen, wie sich alle vertragen und miteinander kuscheln.

Mitm Laptop aufm Mopped ;)

Meine Mutter will ja schon länger n Laptop, denn sie will ja auch mal vom Balkon aus bloggen, so ihre Argumentation. Dass sie schon kaum mit ihrem PC zurecht kommt stört sie nicht, solche Wünsche zu äußern. Da ich vor kurzem jedoch unseren, derzeit überwiegend ungenutzten Laptop, mal neu aufgesetzt hatte, habe ich gleich noch ein Benutzerkonto für sie eingerichtet. Und den brachte ich heute mitm Mopped zu ihr, war ja schließlich schönes Wetter.
Wie er zu öffnen und einzuschalten ist, zeigte ich ihr natürlich und im Firefox waren die wichtigsten Lesezeichen auch schon drin. So konnte sie gleich, nach einer kleinen Blog-Tour, einen neuen Beitrag schreiben [1].
Nun kann sie sich ein wenig damit anfreunden, oder auch nicht. Für mich persönlich ist und war der Laptop immer eher was für “Zwischendurch” oder zur Not als Ersatz, aber nicht für eine dauerhafte Verwendung, da hab ich lieber meinen großen Monitor, ne Tastatur und ne Maus … spielt sich ja auch viel besser :mrgreen:

Palatine Fragging Crew goes Multi-Gaming

Wir haben uns in meinem Clan [1] dazu entschlossen in unserer Spieler-Gemeinschaft nicht mehr nur ein Spiel zu spielen, früher war bei uns ja nur Counter Strike 1.6 angesagt, sondern eben mehrere Spiele. Einige von uns spielten ja nebenbei hin und wieder mal Counter Strike Source, auch wenn das eher Grütze ist :mrgreen:.
Nach meinem Einstieg in Battlefield 2142 und meiner Empfehlung an die anderen Mitglieder, spielte ich zunächst mit 2 anderen gemeinsam in der Demo-Version. Ein Dritter kaufte sich das Spiel ungesehen, da er schon Battlefield 2 kannte. So daddeln wir seit einigen Tagen gemeinsam in der Vollversion und sammeln Punkte, was wirklich jede Menge Spaß macht.

Treiberprobleme Nightingale Pro 6 Soundcard unter XP

Heute versuchte ich erneut meine gute alte Soundkarte Nightingale Pro 6 [1] unter Windows XP zu installieren. Im Prinzip gibt es nur ein klitzekleines Problem mit den Treibern. Denn egal welche Version ich benutze, es ist nicht möglich den Mikrofonverstärker zu aktivieren, die Option bleibt immer grau. Unter Windows 2000 war das nie ein Problem, auch wenn die eigentliche Treiberinstallation immer etwas tricky war.
Das ist eigentlich schade, denn die Karte war eigentlich sehr gut. Den 6-Kanal-Ton (5.1) nutzte ich zwar nicht, aber die Möglichkeit des Digital-In/Out, jeweils optisch und koaxial, war natürlich ein wichtiges Feature in Verbindung mit einem Minidisc-Recorder.

gestern Eisregen, heute Schnee

Gestern am Nachmittag holte ich mich mein Bruder ab, denn die Computer-Basteleien bei meinem Bruder sollten ja noch weitergehen. Mittags fing es schon an mit dem Regen, der sich dann in Eisregen verwandelte. Die Wege und Straßen waren spiegelglatt und nur vorsichtig konnte man einen Fuß vor den anderen setzen.
Einen funktionierenden Monitor bekam mein Neffe vom Opa und so wollten wir die Sache endlich zum Abschluss bringen. Nach vielem hin und her und einigem Spaß beim zerlegen einer alten defekten Festplatte kamen wir zu dem Fazit, dass es sich eigentlich gar nicht mehr lohnt. Die alten Hardware-Teile hatten alle so ihre Macken, Board zu alt und ein BIOS-Update war nicht zu finden, Netzteil zu schwach usw. So einigten wir uns darauf aufzuhören und der Junge bekommt einen Aufrüst-PC in dem nur CD/DVD-Laufwerk und Festplatte einzubauen sind.

Nest- und Computerbau

Die Mäuse nahmen den neuen Platz nur zögerlich an und hielten sich überwiegend im Sandaqua auf. Gestern wurde sogar Nestmaterial aus dem großen Aqua ins Kleine geschafft um den Schlafplatz weicher zu betten. Heute am Abend sind sie jedoch größtenteils damit beschäftigt, ein neues Gängesystem zu bauen und da es auch das Futter nur im großen Aqua gibt, herrscht reger Verkehr in der Verbindungsröhre.

1 2 3