Die Pennmäuse und ihr Nest

Tagsüber pennen die 4 Renner eigentlich und das Nest im Sandaqua wird alle 2 Tage ausgelüftet und ausgebaut. Am Anfang waren es nur ein paar Grashalme auf denen sie sich betteten und nun können sie sich fast ganz darin verstecken.
Ab und an schlafen aber nicht alle 4 gemeinsam, da kommt es schon mal vor, dass einer oder 2 im anderen Aqua entweder in der fertigen Heuröhre oder in einem der gegrabenen Gänge schlafen.
Wenn es Abends dann Futter gibt, sind sie aber alle blitzschnell wach und kommen eigentlich sofort rüber. Es gibt dann hin und wieder ein Leckerli aus der Hand und das will sich natürlich keiner entgehen lassen.
Schön zu sehen, wie sich alle vertragen und miteinander kuscheln.

Im übrigen macht sich der Hama Slave-Blitz gut für die Aufnahmen in den Aquas. Ich lege den Blitz entweder oben aufs Gitter oder stelle ihn seitlich. Auf der Kamera habe ich den Metz mit dem Reflektor nach oben gerichtet und das reicht um den Slave auszulösen. So habe ich keine oder kaum Reflektionen auf dem Foto.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.