‘Mäuse-Shopping’

Für heut hatten wir uns einen Besuch im Berliner Tierheim [1] vorgenommen. So machten wir uns gegen halb 11 auf den Weg. Vio war ja noch nicht dort und da sie, genauso wie ich, ja nie genug Tiere sehen kann, sollte das unser Samstagsausflug werden.
Zunächst sind wir ins Kleintierhaus, eben Meeris, Kaninchen und Co. schauen. Klar hätten wir das eine oder andere gern mitgenommen, aber am Ende hat es uns eine 3er Gruppe junge Rennmaus-Herren angetan. Da standen wir also lange davor und haben hin und her überlegt.
Ich hab dann einen Pfleger gefragt wie es denn mit reservieren o.ä. aussieht, aber das machen sie leider nicht, jedoch meinte er auch, dass die Mäuse nicht so begehrt sind wie eben Meeris und Kaninchen. Mitnehmen konnten wir sie leider nicht gleich, da wir zu Fuß da waren und nach dem Tierheimbesuch auch noch in einen Konsumtempel wollten um noch ein paar Kleinigkeiten zu besorgen.
So verblieben wir dabei, dass ich mich nochmal telefonisch melde, wenn ich die Mäuse holen möchte, um mich über deren Anwesenheit zu erkundigen.
Natürlich schauten wir auch mal ins Katzenhaus, aber ganz bekloppt sind wir dann nun auch nicht. Eine dritte Katze werden wir ganz bestimmt nicht holen, da ist mir das Risiko zu groß, dass sie sich nicht verstehen.

Beim anschließenden Einkauf gingen uns die 3 Mäuseriche natürlich nicht aus dem Kopf und so entschlossen wir uns endgültig sie so schnell wie möglich zu holen. Zu Hause angekommen rief ich bei meinen Eltern an, ob uns morgen einer mit dem Auto fahren könnte. Da das klappt, werde ich morgen gleich anrufen und die Kerle holen, wenn es geht.

[1] Tierheim Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.