Laufwerksbuchstaben von USB-Kartenlesern, Memory-Sticks unter Windows

Auf SW-Guide gab es heute einen Artikel zum Thema “Laufwerke von eingebauten Kartenlesern entfernen” [1], der recht interessant ist und 2 Möglichkeiten bietet den Kartenleser per Klick zu deaktivieren und die damit verbunden Laufwerksbuchstaben ebenfalls wieder verschwinden zu lassen.
In den Kommentaren wurde jedoch auf ein sehr interessantes Tool hingewiesen. Es handelt sich dabei um ‘USBDLM – USB drive letter manager’ [2].

Dieses, als Windows-Dienst fungierende Programm bietet einem interessante und hilfreiche Möglichkeiten mit der manchmal recht eigentümlichen Laufwerksbuchstaben-Vergabe unter Windows zurechtzukommen.
Bei Multi-Kartenleser hat Windows ja die Eigenart für jeden Slot einen Buchstaben anzulegen. Manchmal wird dafür auch schon ein bereits mit einem Netzlaufwerk verbundener Buchstabe genutzt. Und dann sucht man erstmal rum, welcher Buchstabe für welchen Kartenslot ist.

USBDLM bietet daher die Möglichkeit Buchstaben zu sperren, explizit Buchstaben bereit zu stellen und Laufwerke nur dann anzuzeigen, wenn auch ein Datenträger vorhanden ist.

USBDLMSo probierte ich dieses Tool auch gleich aus und war richtig begeistert. Nachdem ich die INI-Datei meinen Wünschen entsprechend erstellte, konnte es auch schon losgehen. Dienst installiert und schwups waren die Laufwerksbuchstaben des Kartenlesers verschwunden. Steckte ich nun einen Karte in einen der Slots, oder einen USB-Stick an, wurde der nächste freie Buchstabe damit belegt und ich darüber mit einer optischen Meldung informiert.

Unter Windows 2000 sind laut Ersteller einige Funktionen eingeschränkt, dennoch ein wirklich empfehlenswertes Tool.

[1] Laufwerke von eingebauten Kartenlesern entfernen
[2] USBDLM – USB drive letter manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.