GPS Logs oder Tracks für Google Earth konvertieren

Wer, wie ich, seine GPS Tracks oder Logs als GPX-Datei [1] gerne auch als Tracks in Google Earth [2] anzeigen und ‘abfahren’ möchte, kann die GPX-Dateien einerseits schnell und leicht bei GPSies.com [3] konvertieren lassen oder etwas aufwändiger und mit wesentlich mehr Optionen mit dem GPS Visualizer [4].

GPSies’ Konverter bietet neben dem einfachen Konvertieren von GPX-Dateien in die Formate KML und KMZ für Google Earth, auch die Konvertierung in die Fomate PCX5 Tracks und Waypoints, GPX Tracks, Routen und Waypoints, GPX für Garmin Streetpilot, Garmin Course (CRS und TCX), Logbook, NMEA, OVL (ASCII), Fugawi, KOMPASS Verlag (Alpenverein), Navigon Route, OziExplorer, qpeGps Track, MagicMaps IKT, TomTom ITN, Suunto SDF, Magellan Track.
Desweiteren kann man, sofern man das Garmin-Plugin installiert hat, auch direkt aus einem Garmin-GPS-Empfänger die Daten auslesen und konvertieren.

Der GPS Visualizer bietet zwar nur die Konvertierung in das Google Earth Format (KML, KMZ) aber hier hat man die Möglichkeit den Track nach Geschwindigkeiten, Höhe, Satellitenanzahl etc. farbig gestalten zu lassen, sowie die Lininefarbe, -dicke und -höhe u.v.m. seperat festzulegen.

Und wie das ganze aussieht, hier 2 Beispiele:
{gpst} GPSies konvertierter Track {gpst} GPS Visualizer nach Geschwindigkeit

[1] GPS Exchange Format
[2] Google Earth
[3] GPSies.com – Konvertieren
[4] GPS Visualizer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.