CS geht jetzt wieder, aber …

Win XP spinnt dafür jetzt :neutral:.
Nun gab es anscheinend ein paar kleine (geheime) Steam-Updates, zumindest zeigte dies das Steam-Tray-Symbol, und das FPS und Ping-Problem [1] scheint damit gelöst, dennoch hatte ich mich nun dieses Wochenende eigentlich endgültig dazu entschlossen von Win2k auf XP umzusteigen. Gestern lief es auch nahezu problemlos, bis auf die Tatsache, dass nach jedem Aufwachen aus dem Ruhezustand nur kurz Sound funktionierte. Heute jedoch geht es einen Tick schlimmer. Nach jedem normalen Neustart stimmt zwar die Grafik-Auflösung, jedoch ist die Grafikkarte nicht aktiviert (gelbes !) und der Monitor gar nicht vorhanden. Installiere ich den Grafikkarten-Treiber erneut springt die Auflösung runter auf 800×600 und der Monitor steht wieder in der Hardwareliste. Ich kann zwar die Auflösung dann wieder ändern, aber sobald ich den Rechner neu starte ist es wieder weg.
Naja, es heißt ja nicht umsonst “never touch a running system”, aber irgendwann muss auch ich den Wechsel wagen, denn ab und an will man ja ein neueres Spiel spielen und bei denen geht es ja meist nicht ohne XP, wobei ich das nie verstehen werde.

Vielleicht sollte ich einfach meine Ubuntu-Festplatte reinstecken und mich an einem funktionierendem und schnellen Betriebssystem erfreuen. 👿

[1] CS 1.6: zu wenig FPS und zu hoher Ping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.