FireWire zerstört DV-Camcorder

FireWire-LogoAm Sonntag zur Meerschweinvergesellschaftungen [1] wurde ja auch Video mit unserem JVC GR-D23e Camcorder [2] aufgenommen. Am gleichen Tag wollte ich es auch gleich auf den Rechner überspielen, doch der Camcorder ließ sich nicht ansprechen und tauchte auch nicht in der Systemsteuerung auf. So versuchte ich zunächst die anderen 2 Anschlüsse an der FireWire-Karte. Dies brachte keinen Erfolg. Eigentlich hatte sich ja in der Zeut des Umzugs nichts an der Konfiguration meines Computers verändert.

 

Nun gab es 3 mögliche Fehlerquellen:

  1. defektes FireWire-Kabel
  2. defekte FireWire-Karte
  3. defekter FireWire-Anschluß am Camcorder

Nachmittag im Tierpark

Da das Wetter heute besser als erwartet, nämlich richtig schön war, sind wir spontan in den Tierpark gegangen. Das wollte ich mit Vio schon machen seit dem wir in Berlin wohnen. Das letzte Mal war ich vor … ähm … knapp 7 Jahren.
Wir fuhren vom Bahnhof Lichtenberg die 2 Stationen mit der U-Bahn und waren ca. 14 Uhr am Eingang ‘Bärenschaufenster’. Zuallererst schlenderten wir zielstrebig zum Brehm-Haus mit den Großkatzen, auch wenn erst 15 Uhr Fütterung war. Wir liefen zunächst eine Runde und schauten wer in welchem Gehege zu finden war. Pünktlich um 15Uhr fuhren 2 Pfleger mit dem Fütterungswagen an den Gehegen vor und so begann das ‘leckere’ Spektakel. Dem Treiben schauten wir eine Weile zu um dann weiterzuziehen.
Jede Menge lustiger und interessanter Tiere gibt es immer wieder zu sehen. Und eine kleine Stärkung am Terrassencafé sollte auch nicht fehlen. Nach 4 Stunden, jeder Menge Fotos und sicherlich einigen gelaufenen Kilometern verließen wir den Tierpark am Ausgang Schloß Friedrichsfelde und spazierten nach Hause.
Roter Panda - Firefox Geier

Basteln für Tiere (upd)

Am Montag waren wir bereits im Baumarkt und hatten noch ein paar Kleinigkeiten, wie Holzbrett, Rundhölzer und Schrauben geholt, um für das neue Rennerheim noch ein wenig was zu basteln. Nachdem wir am Vormittag noch etwas Shoppen waren, gings am Nachmittag ans Etagen bauen, ähnlich der Anleitung auf Rennmaus.de [1]. Also anzeichnen am Brett und lossägen :mrgreen:. Das ging auch alles recht fix und so konnten wir mit den neuen Etagen und dem sonstigen Zubehör das Rennerheim einrichten.
Nachdem alles fertig war, fuhren wir dann 2 dieser kleinen süßen Racker holen.
Anscheinend gefällt ihnen die neue Unterkunft und die Katzen haben nun endlich nen eigenen Fernseher mit interessantem Programm.
Das sind Mongolische Rennmäuse, oder kurz Renner genannt. Die zwei heißen Jake und Elwood, auch wenn sie nich schwarz ‘angezogen’ sind Simon & Simon, man kann sie eh nicht auseinanderhalten ;).

Wechselhaft

war das Wetter heute, als wir, mein Bruder mit Lebensgefährting, Vio und ich, heute wieder ne Shopping- und Tanktour nach Polen machten. Da ich am Samstag meinen Bruder mit Anhang zu Verwandten in Meck-Pomm fahren soll, passte es heute eben gut. So verbummelten wir den Tag auf den reichhaltigen Märkten und natürlich wurde dies und jenes auch gekauft, wie Sesamknabberspaß für uns und 10kg Möhren für unsere Tiere.

komische Technik, neue Familienmitglieder und ein Schnäppchen

da ich eh nich pennen kann, schreib ich halt jetzt noch was

Da Vio unsere Meerschweingruppe gern noch ein wenig vergrößern wollte, schaute sie sich in den letzten Tagen intensiv nach Vermittlungsschweinen um. So hat sie auch 2 gefunden, die ihr und auch mir zusagten. Eines aus Berlin (Gropiusstadt) und eines aus Dresden. Für das Berliner Schwein wurde sodann auch ein Beschnuppertermin für Freitag gemacht. Also fuhren wir am Freitagabend hin, um die kleine Dame live zu sehen und das weitere zu besprechen.
Für das Tier aus Dresden stand erstmal die Entfernung ein wenig im Planungsweg, aber auch hier war eine schnelle Lösung gefunden und so sollte das Meeri-Mädchen per Mitfahrgelegenheit nach Berlin kommen. Zunächst geplant für Samstag, wurde dann eine Fahrt für Sonntag gefunden.

Blogverzeichnis Bloggerei.de