ausgeschlafen

bin ich leider nicht so ganz. Da ich heute nochmal kurz zur Randstad-Niederlassung musste, bin ich gegen 12 aufgestanden und kurz danach schnell nach Idar-Oberstein gefahren.

Aber nun kurz zur Arbeit: also das is n Polymer-Chemiebetrieb und ich habe zuerst ‘Okta’ zusammengebaut. Das sind, wie der Name vermuten läßt, 8-eckige Kartons in die 500kg Polyethylen-Granulat abgefüllt werden. Pro Schicht sollen es 10t sein, also 20 Kartons musste ich erstmal bauen. Danach habe ich 4 ‘Trichter’ mit unterschiedlichem PE-Granulat aus 25kg Säcken befüllt, welches in große Silos abgesaugt wird. Die Säcke kommen auf Paletten zu je 750kg.
Leider versagte dann irgendwann die Abfüll- und Wiegemaschine ihren Dienst und so konnten die 10t in dieser Nacht nicht erreicht werden. Ich baute daraufhin weitere Oktas, für die folgende Schicht und stapelte einige Säcke um, da ich sonst hätte kaum noch was machen können. Dadurch kroch die Zeit nur so voran, aber dennoch bin ich mit der Arbeit zufrieden, immerhin steht man nicht inner Sonne :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.