befristete Führerscheine und was sich sonst ändert

Wie auf GMX [1] zu lesen ist, könnte oder wird sich innerhalb der nächsten 6 Jahre einiges beim Führerschein und dessen Erteilung ändern.

Einerseits ist im Gespräch das Dokument nur noch befristet auszustellen und eine erneute Erteilung an eine Gesundheitsprüfung zu koppeln

“Spätestens ab dem Jahr 2013 wird der Führerschein als solcher auf zehn Jahre befristet”, sagt Peter Glowalla von der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BFV) in Berlin.

“Es bleibt den Staaten unbenommen, den Austausch der Dokumente mit einer Gesundheitsprüfung zu kombinieren”, erläutert Peter Glowalla.

anderseits wird sich auch bei den Motorradführerscheinklassen einiges ändern.

Zum Beispiel darf künftig bereits mit dem Führerschein Klasse A2 eine 35 kW/48 PS starke Maschine gefahren werden. Bisher lag die Grenze bei 25 kW/34 PS. Bei Leichtkrafträdern fällt die Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf 80 Stundenkilometer (km/h).

Quelle:

[1] Neue Regeln, Der Führerschein kommt in Bewegung

4 Kommentare

  • Wolf

    Also diese Informationen, wissen’se nee…
    Einfach TOLL!
    Gruss Wolf

    AntwortenAntworten
  • dima

    Hm.. also pauschal auf 10 Jahre befristet finde ich ein wenig unpraktisch. Ich würde sagen ab dem 40 Lebensjahr alle 5 Jahre (und vllt ab 60 jährlich) ne kurze und kostengünstige Seh, Reaktions und Fahrprüfung.

    AntwortenAntworten
  • Max

    kurz und kostengünstig geht doch in DE eh nicht 😉

    Teilweise wird es ja derzeit schon so gehandhabt, siehe LKW-Führerschein ab 50. Vllt einfach nur das auch auf Klasse B ausweiten.
    Aber wenn man selbst in dem Alter ist, findet man das dann auch nicht mehr gut.
    Es gibt auch Länder auf der Welt, in denen ab 70 der Führerschein eingezogen wird, das wünscht man sich hier auch wenn man den Opa mit Hut auf der Landstraße vor sich hat, aber …

    AntwortenAntworten
  • dima

    Ja, leider geht das in Dtl. nicht.
    Ich weiss, aber ich glaub ich wuerde in dem Alter lieber alle 5 Jahre mal irgendwohin spazieren und ggf dann einsehen muessen, dass die augen oder der geist dafuer zu kaputt sind, als zu sehen wie “60 Jahre unfallfrei”-Typen den strassenverkehr gefaehrden. Ich wurde erst vor 2 Monaten von so einem geschnitten, als ich schon auf hoehe seine Fahrertuer war und hab mir einen leichten Kapselriss zugezogen, der jetzt noch weh tut wenn ich leitern steige.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.