Sookie is ill.

Seit letztem Donnerstag ist unsere Sookie krank. Also eigentlich wohl schon ein, zwei Tage früher, aber Donnerstag hab ichs bemerkt, dass sie beim Pipi machen anders “quietzte” als man Meerschweinchenquietzen überhaupt kennt, und wir sind abends zu unserer Tierärztin, um das abchecken zu lassen. Mein Verdacht auf Blasenstein hat sich – Gott sei Dank – auf dem Röntgenbild nicht bestätigt, is ja schonmal was. Allerdings hatte Sookie beim Abtasten mächtige Schmerzen und hat gezetert und gemotzt… die Arme. 😐 Eine von mir schon in weiser Voraussicht mitgebrachte Urinprobe bestätigte, dass Blut drin war. Nuja… also ne Mischung von Schmerzmittel (Metacam) und AB (Baytril) ins Schwein per Spritze rein, wir wurden noch gut eingedeckt mit den Medikamenten und dann gings wieder ab nach Hause.

Seitdem bekommt Sookie jeden Tag Extra-Portionen an Gurke und Tomate (soll ja viel Flüssigkeit ins Schwein rein), neben immer frischem Trinkwasser steht seitdem auch ein Napf mit Tee im Käfig drin und abends gibts immer fein Tomaten-Medikamenten-Saftmansche. Trinkt sie auch problemlos ohne Streß oder sonstiges aus der ihr hingehaltenen Spritze, bis heute. 🙄

Zwischendrin, also Freitag auf Samstag-Nacht, hatten wir auch noch schönes “Meeri-Abenteuer-TV” hier: unsere kleine Wickie (unsere Jüngste) meinte wohl “Oi, die Alte is krank, ich könnt ja mal versuchen, ihr den Rang streitig zu machen”. Die beiden haben sich gekappelt nach echter Meeri-Weiber-Manier, war (fast) alles dabei. Von Angeklapper über mächtig-mitm-Hintern-wackeln-und-brommseln bis hin zum Kopf hochschlagen mit hin-und-wieder-zwick-ich-Dich-auch-noch war alles dabei. Hatten wir vorher so noch nich. War sehr interessant. Und das kommt jetzt so hin und wieder mal zwischendrin – Wickie hat wohl ab und an en bissel Langeweile – in abgeschwächter Form vor.
Aber Sookie bleibt Chefin bis jetzt. Bin stolz uff se. 😎

Joah… heute nachmittag warn wir ja dann wieder bei der Tierärztin. Und sind nicht wirklich viel schlauer als vorher. Subjektiv würde ich sagen, es geht ihr schon etwas besser, weil ich sie nicht mehr so quietzen höre… aber sie hat immer noch mächtig Blut im Urin, Schmerzen beim Abtasten und wurde heut richtig gestresst. 🙁 Nach der “allgemeinen erneuten Untersuchung”, sprich Abtasten/Drücken untenrum und nem wiederholten Urinstreifen-Test wurde ihr nomma untenrum gedrückt, weil die Ärztin noch unbedingt ne sterile Urinprobe brauchte fürs Labor (wird eingeschickt, da wissen wa noch nix Genaues). Naja, sie durfte mich auch ungestraft anpinkeln, sowas nehm ich meiner Sookie nich übel. 😆 Nach dem Zentrifugieren meiner mitgebrachten Urinprobe meinte sie nur, dass da Uratkristalle (wat dat denn???) zu sehen wären… ❓
Dann fliegender Wechsel ins andere Behandlungszimmer, weil dort das Ultraschall-Gerät steht und die Chefin ja letzte Woche schon meinte, wenns nich besser ist am Montag, möcht se Ultraschall machen. Alla dann: Sookie wurde am Bauch rasiert und dann geschallt – ohne Befund quasi. Also man hat nix Krankhaftes gesehen, kein Tumor oder sowas. Auch wenigstens wieder was.
Und weil ich Sookie ja nich zum Trinken zwingen kann, gabs heut nomma en Piekser – etwas Durstanregendes (wasset nich allet gibt, woll?). Fragt mich nich, wie’s heißt, ich hab nich nachgefragt. 😛
Frauchen wurde wieder mächtig mit Metacam und Baytril eingedeckt, wobei wir das Baytril nur noch bis einschließlich Mittwoch geben sollen, dieses durstanregende Zeugs soll anhalten bis ca. Donnerstag und Freitag dürfen wa dann wieder hin… *seufz*

Zu Hause war Sookie, glaube ich, richtig froh, dass se wieder in ihre gewohnte Umgebung durfte. Auch die etwa halbe Stunde später gereichte Tomaten-Baytril-Saftmansche wollt se heute nich – kein Bock hat se gehabt. Also diesmal mit Nachhilfe ins Schwein rein. Ich hoff, dass das morgen wieder besser geht, weil wenn Schwein nich will, is das mal en RICHTIGER Kampf, bis man da was drin hat. 😐

Ich hoff ja auch, dass das bis Freitag endlich besser wird und Sookie nicht noch was anderes, schlimmeres hat. Wer weiß, was es da noch für “tolle” Krankheiten gibt… 🙁

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.