Ein Tierarztbesuch

Zora wollte gesten Abend nichts essen und hat sich auch fast nur verkrochen, da macht man sich natürlich gleich Sorgen. Meine Frau hat diverses angeboten, aber sie wollte einfach nicht. Die anderen 3 haben genüßlich das Gemüse gemümmelt, aber Zora machte keine Anstalten. Später hat sie dann einen Apfelpellet gegessen und gegen 0Uhr auch ein paar Böllas. Sie bekam etwas Fencheltee, da wir vermuteteten, dass es wohl an der Verdauung liegen könnte. Gegen 2 Uhr hat sie dann doch noch 3 Halme Heu gefressen, dennoch wollten wir den Tierarzt konsultieren.
Heute morgen war sie wieder fitter, sie saß im Heu und fraß genüßlich. Trotzdem haben wir sie und Pebbles “eingepackt” und sind zur TÄ gefahren.
Die TÄ fühlte am Bauch und Darmtrakt, konnte jedoch nichts feststellen. Ein Zahnproblem konnte ausgeschlossen werden, da Zora ja wieder fraß. Einzige Vermutung wäre da noch eine Blasenentzündung, da die Blase nicht voll war und zum genauen Befund eine Urinprobe gebraucht wird, konnte man das erstmal nicht untersuchen.
So sollen wir sie einige Tage beobachten und bekamen noch ein homöopathische Medikament mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.