Monthly Archives: Dezember 2005

mal was helfen

Am Vormittag rief mich mein Schwager (Bruder meiner Frau) an, er steht im MediaMarkt vor einem Computer und fragte ob der gut sei. Ich lies mir alle Daten durchgeben und bejahte dann die Frage.
Am Vorabend dann ein erneuter Anruf, es gibt hier und da ein paar Probleme und ob ich denn helfen könnte. Als Info, der alte PC war noch mit Windows 98 bestückt und hatte schon einige Jahre auf dem Buckel, so dass die Umstellung auf Windows XP nicht so leicht wird, auch wenn es jetzt schneller geht.
Kurz einige Dinge schon telefonisch besprochen und etwas geholfen, kam das Problem Telefonanlage und alte Treiber für 98 auf. Also gut, ich lud die Treiber aus dem Netz, brannte eine CD und wartete darauf, dass sie mich abholen.
Dort angekommen gleich die neuen Treiber installiert, die Anlage konnte programmiert werden, jedoch funktionierte die integrierte ISDN-Karte nicht. Nach einigem Probieren half nur noch der Anruf bei der Telekom-Hotline.
So wurde dann eine neue Firmware eingespielt und nach einem Reset und Neueinstellung der Telefonanlage war nun auch eine Anwahl ins Internet möglich. Der Zugang zu T-Online funktionierte jetzt zwar seltsamerweise nicht mehr, evtl. Fehler in den Zugangsdaten, aber ein rasch eingerichteter Notzugang über Freenet tut auch seine Dienste.
Zwischendurch und zum Schluß wurden noch einige Sachen eingestellt und der Computer kann jetzt so erstmal genutzt werden.

richtiger Schnee,

der auch liegenbleibt. Da hats nu seit gestern Abend geschneit und heute früh hat man schon die Kinder gehört, die hier Schlitten fahren. Ich kann ja diesmal leider nicht wie ich will, aber es ist trotzdem schön anzusehen wenn alles weiß ist.
cam_2.jpg

1. Weihnachtsfeiertag

Heute war Essengehen in Familie angesagt. Zu 11:30, ein wenig früh für Mittag wie ich finde, war der Tisch im Brauhaus Meisenheim bestellt und das wurde auch pünktlich wahrgenommen.
Die Karte war, wie zu Feiertagen wohl üblich, etwas beschnitten. Die Wahl viel mir nicht leicht, zumal ich auch noch nicht hungrig war, dennoch entschied ich mich für ein Putensteak in Pfefferrahmsoße.
Es dauerte nicht lange und kurz auf die Getränke folgte das Essen. Also das Wort Pfeffer hat das Steak wirklich verdient *g* nur vom Putenaroma hat man dann nich mehr soviel gemerkt, aber zum Löschen gabs danach noch n kleinen Eisbecher.
Trotzdem hats natürlich gut geschmeckt und wie ich denke, ging es allen so 😀

so, und nu n paar Bilder

ne Weile nix schreiben und dann 3 Einträge an einem Tag *g*

naja, ich hab ma wieder n kleines Album bei Pixum gemacht mit einigen Fotos von der Bescherung.

Also los, hier kucken: klick mich, ich bin ein verwunschenes Fotoalbum :mrgreen:

hach da fällt mir ja noch ein:

Ich hatte ja vor der Bescherung ja noch ne Bescherung meiner Haare.

Durch meinen Krankenhausaufenthalt und der daraus folgenden schlechten Sitzhaltung *g*, war es ja leider nicht möglich, aber dennoch äußerst nötig.
Nun denn, für Weihnachten nimmt man dann die Qualen auf sich und setzt sich auf den harten Stuhl inder Küche. Meine Frau war diesmal erstaunlich schnell mit der Schere und der Maschine und so dauerte es inklusive Blondierung eigentlich nicht lange und pünktlich zu den Geschenken war ich dann auch fertig :mrgreen:

Heilig Abend geschafft

Tjor, das wars eigentlich für heute, denke da kommt nicht mehr viel.
Die Kinderlein (Nichten und Neffen) sind reichlich beschenkt.
Bei mir fiel es eher bescheiden aus. Von meiner Frau bekam ich 2 CDs vom Kleinen Nils und von Schwiegermama und Oma etwas Geld und Süßes :mrgreen:.
Meine Frau hatte dafür umsomehr Geschenke bekommen, sie konnte sich richtig verstecken hinter den ganzen Kisten, Kasten und Paketen. Auf jedenfall hat sie sich sehr über alles gefreut und das freut mich auch.

1 2