Vergesellschaftung der Raubtiere…

Bäähäääh…
jetzt hatten wir vor fast fünf Wochen, mit guten Vorsätzen und frohen Mutes, die Vergesellschaftung unserer vier Fellnasen angefangen.
War auch alles (mit Rescue-Tropfen intus meinerseits) alles recht lustig anzusehen, jeder hatte mal jeden gejagt, so wie es eben sein soll.

Mittlerweile nervt die Situation aber ziemlich, die Hasen vereinnahmen unser Schlafzimmer und wir müssen immer noch im Gästezimmer übernachten (mit zwei Wochen Couch meinerseits eingeschoben, weil wir noch Besuch hatten).
Ich frage mich jeden Tag mittlerweile bestimmt 10 Mal, ob die mich wohl verarschen wollen? 😕
Ich glaube, wenn wir nicht im Zimmer sind, kuscheln die wie blöde miteinander und lachen sich in die Pfote, wie doof doch Menschen sein können. *hmpf*

Eigentlich wär ja alles schön und gut, wenn da nicht die immernoch auftretenden Pipiflecken auf dem Bett wären und wenn Pebbles den Bolek nicht immer brummend hinterherflitzen würd. 😥
Gegen die Pipiflecken haben wir mittlerweile, nach vier Wochen, endlich mal ein Gegenmittel gefunden: Plastikfolie über die ganze Matraze! Scheint echt zu klappen, seitdem hab ich noch keine einzige Pipilache gesehen.
Gegen das andere sind wir leider eher machtlos…
Ich red den Beiden schon immer gut ins Gewissen, aber weder Pebbles noch Bolek nehmen sich das mal zu Herzen.
Bolek ist ja auch noch so ein Schisser wegen seinen Verletzungen, die er zu Anfang der VG von Lolek abbekommen hatte. Seitdem ist sein Selbstbewußtsein sowas von in den Keller gerutscht. So kenn ich meinen kleinen Macho-Hasen gar nicht! 🙁

Mann, ich hoff echt, dass die sich bald mal zusammenraufen. Ich wart immer noch auf den “erlösenden” Abschlecker oder darauf, dass ich sie mal zusammenliegend kuscheln seh. Da mach ich echt drei Kreuze innen Kalender! 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.