Puuuaaah….

🙂

Ich glaub, wir können mal so langsam en bisserl aufatmen…

Die beiden Übriggebliebenen hier im Zimmer haben die Nacht gut miteinander überstanden und Pebbles hat jetzt wohl auch etwas von ihrer Angst abgelegt. Jedenfalls war sie heute noch nicht allzu oft bei mir aufm Bett zum “Zuflucht suchen”. Nachteil des Ganzen: auch zum Kuscheln isse heut noch nich wirklich hergekommen. 😕

Aber wat war das gestern Abend noch ne Action, ey!
Jedesmal, wenn Stefan die Kleene auf seiner Seite aufn Boden gesetzt hatte, ist sie im Karacho rund ums Bett ohne Rücksicht auf irgendwelche eventuellen Verluste und auf meiner Seite wieder ruff uffs Bett und irgendwo verkrochen… hmm…
Lolek hatte so nicht wirklich ne Chance, überhaupt mal irgendwie kleinste Sympathiezuweisungen zu machen, der hat mich nur immer irgendwie so angekuckt, als wollte er sagen “Häh? Wat warn dat scho wieda? Wat hat die bloß? War was?”

Um zehne rum hat ich dann echt ma die Schnauze voll und hab quasi ne “Radikalkur” versucht: die Kleene rin innen Käfig, erstma alleine drinsitzen lassen. Ging relativ gut, obwohl se doch schon etwas panisch gewirkt hat… hat ja auch nich lang gedauert, bis Lolek ma ankam, den ich dann auch reingelassen hab und dann: Luke zu! Seht zu, wie ihr zurecht kommt! :boxen:
War dann auch en ziemliches Rumgerenne, was aber meistens nur ne panische Pebbles war und ab und an mal en verdutzter, erschrockener Lolek, der nich wirklich wußte, warum die so schnell unter ihm durch flitzte… 🙄
Ab und zu hat er auch mal, wenns sein mußte auch mal energischer, versucht, sich der Kleinen anzunähern und mal zu beschnuffeln, was Pebbles natürlich wieder mit Panikattacken und letztendlich mit entsetztem Reingedrücke in die Ecke durch den Wassernapfring (Wassernapf hamm wer rausgenommen, weil sie sich da immer vor lauter Panik reingesetzt hat) erwidert hat. Still halten war nu angesagt und Lolek konnt -endlich ma- richtig schnuffeln und das kleine Etwas mal en bisserl mit der Nase anstupsen… keine Reaktion. Naja. War ihm wohl auch relativ egal, also wieder ab zum Fressnapf bzw. Heuecke und mampfen! :bg: Der hatte gestern echt sonst nix mehr im Sinn als Fressen! Wahrscheinlich hat er gemeint, ich nutz mal die Gunst der Stunde und fress mich ma satt, ohne dass mir hier jemand das Gute wegmampft. 😛
Das letzte Mal hab ich dann nach den Beiden so ca. um ein Uhr nachts geschaut, war auch noch alles ok. Pebbles saß hinten in ner Ecke und Lolek… natürlich beim Mampfen.

Und heut morgen hat uns Lolek schon gleich geweckt durch das Ziehen und Zerren am Trinkrohr, weil wir ja den Wassernapf gestern abend noch nich reintun konnten wegen der Kleinen. Also wasn Glück sind wir ja mittlerweile doch recht gut ausgerüstet für (fast) alle Eventualitäten und so hab ich die alte Trinkflasche hervorgeholt und installiert. Mag er aber nich wirklich weil: kommt ja och nich wirklich viel raus beim dranrumsuggeln… 😛

AAAaaaaaber!
Beim Luke-wieder-aufmachen hopst Lolek sofort raus und kurze Zeit druff folgt auch schon die Pebbels, die seitdem neugierig die Gegend aufm Boden erkundet und nur eben heute morgen noch so zwei- dreimal zu uns aufs Bett kam, um mal kurz zu schnuppern, ob wir denn auch noch da sind…
So richtig die Nähe zueinander suchen se noch nich wirklich, da is jeder für sich noch en bisserl… hmm… sagen wir mal vorsichtig, aber Lolek is da ja in allem der eher etwas “gemütlichere” Typ…

Also ich glaub jetz ma, es geht aufwärts! :gut:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.