immer mehr Powerlinegerümpel

und kein Ende :evil:.
Laut Heise mischt nun auch Panasonic mit.
Auch wenn es mich vielleicht hier im Dorf wenig bis gar nicht betrifft, so ist es für Bewohner von Ballungszentren umso schlimmer.

PLC nutzt zur Datenübertragung herkömmliche Stromleitungen, da diese jedoch nicht oder nur unzureichend abgeschirmt sind, entstehen erheblich elektromagnetische Strahlungen (Elektro-Smog), die den KW-Rundfunk-Empfang und anderen Funkdienste (Notfunk, Amateurfunk) erheblich stören und im schlimmsten Fall unmöglich machen. Es können auch andere Geräte, wie Fernseher, Computer etc, von Störungen betroffen sein.
Nicht ohne Grund ist es in Japan, Großbritannien und den USA bereits verboten.

Sollte ein PLC-Nutzer jemanden anderes stören und der Gestörte meldet das, so muß der PLC-Nutzer seine Anlage außer Betrieb nehmen und bleibt am Ende auf dem nutzlosen Kram sitzen.

Also sagt nein zu PLC.

plc.jpg

Mehr Infos:

P.S. ne Alternative für die, die keine Kabel legen wollen ist übrigens Wireless-LAN 😉

2 Kommentare

  • gerade heute frueh im “Volle Kanne” ZDF wurde wieder Reklame fuer diese unseelige Technik gemacht – “Neuheit” von der diesjaerigen CeBiT – da kann man wirklich nur hoffen, dass diese Technik Streustoerungen derart verursacht, dass die RegTP nur noch eingreifen kann.
    Trotzdem oder gerade deshalb
    VY 73 de Wolf

    AntwortenAntworten
  • Max

    Im gleichen Beitrag wurde auch WLan “beworben” und preislich lagen beide Varianten sehr stark beieinander, also warum das schlechte und langsame PLC nehmen wenn man mit WLan wesentlich besser da steht?

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.