Anstrengend, die Zweite…

Btw. hab ich ja die letzten Tage mal angefangen, mich dem fast unmöglichen Unterfangen meines Jahresabschlusses für die Firma und der unausweichlichen sich anschließenden Steuererklärung zu machen, weil so langsam kann ichs nich mehr vor mir herschieben. 😥

Nachdem ich also die letzten zwei Tage damit verbracht habe mir zu überlegen, wie das nochmal mit den Abschreibungen und geringwertigen Wirtschaftsgütern so war (liegt doch schon weiter zurück als ich dachte :roll:) und wieso weshalb warum auch immer meine Umsatzsteuerberechnungen bzw. -zahlungen und -erstattungen nicht richtig in den Berichten angezeigt werden… püüüh… hab ichs dann HEUT!!! endlich mal geschafft: der Jahresabschluss ist abgeschlossen. *schweiß wegwisch*
Also gleich voll Elan ans zweite Sorgenkind gemacht. Ich hasse es echt, die von mir eigenhändig gerade wegsortierten Unterlagen wie Versicherungsbeitragsbescheinigungen, Spendenquittungen, Lohnabrechnungen meines Göttergatten usw. wieder rauskramen zu müssen, weil irgendwo irgendwas irgendwie steht, was man u n b e d i n g t brauch und angeben muss. *grmpf* Ich weiß, ich könnt ja auch alles erst mal nich abheften… aaaaaber dann find ich ja ga nix mehr! 😯
Nu war ich also voll drinne und mit guten Mutes und guter Dinge wollt ich dieses Jahr wirklich mal auf Elster Online umsteigen, also runtergeladen, installiert usw. das Übliche halt. Erste Seite Mantelbogen geht ja och noch ganz fix, die Steuernummer weiß man auch mittlerweile auswendig… wird einem auffer zweiten Seite schon en klitzekleines Stolpersteinchen innen Wech gelescht: weeeelche Formulare brauchisch dennnoch??? *am Kopp kratz* Anlage N für meinen Ehemann is klar, aber brauch ich die jetz och noch? Wattis dat mit Anlage GSE, KAP und schießmichtot… da mußt ja überall irgendwo en Kreuzchen machen, ja bin ich hier bei den Wahlen? 😮 Jut jut… soweit isset noch nich wirklich schwierig, geb ich zu. Aaaaaaber jetz kömmts: wollt ich ja auffer nächsten Seite schön die ganzen Beträge eintippen, stell ich fest scheiße, die Firma von meinem Mann hatt ja nur ihre Berechnungen in diesem neumodischen elektronischen Erfassungsdingens da eingetragen und die gute alte Steuerkarte hatter ja nich zurückgekriescht…. *dummkuck* … unn was is biddescheen mit der Firma und ihren Einträgen, bei der er von Januar bis März gearbeitet hat? wo kriesch ich das nu her? Booooaaah, ich hasse das, wenn ich mich mal zu was aufgerafft hab und dann ne Zwangspause einlegen muss… :boxen:
Ok, also erstmal alles soweit fertiggemacht und zum Schluß auch keene Böcke mehr gehabt, meine Abrechnung für Februar mussisch ja och noch irschendwann mache…

… machsch morsche oder so weiter 😛

2 Kommentare

  • Wollten wir nich e stuecksche Birokratie (odr hessts Buerokratie?) abbaun, davon hat doch der Eichel Hans gesprochen oder…? Nu heests “ELSTER”!

    AntwortenAntworten
  • Vio

    Jaahaa! Und eigentlich meint ich mich dran erinnern zu können, dass irgendwer mal gemeint hat, irgendwie sollte das alles mit der Bürokratie einfacher werden… davon merk ich nix! 🙁

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.