Schlagwortarchiv: lost place

Wochenend-Tip: Führungen und mehr im Spreepark

{spf} Riesenrad Wer noch nicht genau weiß, was er am nächsten verlängerten Wochenende unternehmen soll, der kann ja mal wieder in den Spreepark gehen.

Wie jedes Wochenende, ist auch diesmal das Café Mythos[1] zwischen 11 und 19 Uhr geöffnet, wo man bei Kaffee, Kuchen oder Bratwurst im Schwanenboot oder Oldtimer sitzen kann. Aber auch die Parkbahn dreht natürlich wieder ihre Runden.

Versuchsstelle Gottow

Am Sonntag ging es gemeinsam mit martiniluder[1], Oszedo[2], den Schrottie’s[3] und Frank Frank wieder in die Umgebung von Kummersdorf.

Im letzten Jahr war es der Besuch des letzten Paars[4], diesmal sollte es die Uranmaschine[5] sein.

In der Versuchsstelle Gottow wurde zum Ende des zweiten Weltkriegs unter anderem an der Energiegewinnung mittels Kernspaltung geforscht.
Hier wurden die praktischen Experimente durchgeführt, während in Berlin nur theoretisch darüber nachgedacht wurde.

ein Blick zurück

Das Jahr neigt sich dem Ende und da Jahresrückblicke derzeit voll in Mode sind, gibt es auch von mir einen.

Diesmal wird es aber nur ein kleiner Rückblick in das vergangene Jahr und damit das ganze auch nicht so anstrengend zu lesen ist, gibt es hier nur die filmischen Highlights aus 2009 😉

Los gehts mit meiner ersten Lost-Place-Tour [1]:

vergangene Energieversorgung

Rudelcachen an Halloween, da eignet sich natürlich eine Lost Place Tour ;).

Diesmal ging es zum ehemaligen Gaswerk Spandau, welches seit kurzem einen Multi-Cache [1] und den obligatorischen Bonus [2] bot. Gemeinsam mit den Schrotties [3], Oszedo [4], Martiniluder und einigen anderen sollte es um 10 Uhr losgehen. Das Wetter war auf unserer Seite, blauer Himmel und Sonnenschein bei 5°C und nachdem alle da waren ging es auch schon an die erste Hürde.

Kaserne Kummersdorf – LP

Viel zu laufen, viel zu sehen und alles gefunden.

Der heutige Samstag wurde mal wieder für eine größere Lost Place Tour genutzt. Ziel war diesmal das Kasernengelände Kummersdorf. Insgesamt 9* Leute waren wir und da wir teilweise aus unterschiedlichen Richtungen zum Treffpunkt anreisten, ergab es sich, dass die ersten 5 bereits als Team den großen Multicache “Das letzte Paar”[1] bereits in Angriff nahmen und ich mit weiteren 3 Cachern als zweites Team später starteten.

1 2