Cacher-Blogparade: Was muss mit zum Cachen

Neirolf hat eine Blogparade zum Thema Geocaching [1] bzw. was alles dazu mitgenommen wird gestartet. Da mach ich doch auch gleich mal mit:

Minimum ist bei mir eigentlich nur der Kugelschreiber, das geht natürlich nur wenn ich n Tradi suche, wo ich vorher schon aufm Sat-Bild abschätzen konnte wo der ungefähr ist.

Ansonsten siehts dann eher so aus:

  • Garmin Legend eTrex HCx
  • Stifte
  • Stempel
  • Handy (is aber eh dabei)

Damit kann ich zumindest die ganzen Tradis, die ich eh schon aufm GPSr hab, mal so zwischendurch machen, wenn mal einer inner Nähe liegt oder die zu Hause gelösten Mysteries.

Bei einer kleinen geplanten Tour kommt dann noch folgendes hinzu:

  • gedruckte Cachebeschreibungen
  • Ersatzlogstreifen
  • Tauschgegenstände
  • Ersatzakkus für den GPSr

Je nachdem wo es hingeht und was sonst noch so nötig ist, gehts dann schon in die erweiterte Cacher-Ausrüstung über und da wären dann noch folgende Sachen dabei:

  • Teleskop-Spiegel
  • Teleskop-Magnet
  • LED-Kopflampe
  • Multitool
  • PMR-Funkgerät
  • LED-Lenser Hokus Focus
  • Maglite 3D-Cell
  • Kniekissen
  • kleiner Notizblock

Das alles schlepp ich in so nem winzigen Rucksack mit mir rum, wobei ich dann aber auf Fotokrempel verzichte. Wenn die Kamera aber auch mit soll, dann wird natürlich selektiert und die Cacher-Utensilien in den Fotorucksack gesteckt.
Wenn ichs aber ganz doll übertreiben will und unterwegs nicht nur die WAP-Seite für die Cache-Beschreibungen mit dem Handy anschauen will, muss natürlich noch mein Netbook mit :P.

meine Geocaching-Seite

[1] Blogparade – Was muss mit zum Cachen – www.neirolf.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.